Sportverein Heimbach e.V. - Spielberichte

 
 
Bild2n

SV Heimbach I - FV Sasbach I 4:3 (2:3)

 Heimbach dreht das Spiel

SV Heimbach - FV Sasbach

Aufstellung:  Fabian Kunkler, Alexander Adler, Valentin Heß,  Manuel Schwaab (90. Pascal Zehner), Henning Frings, Moritz Kanzler, Lucas Weber, Jakob Wolburg (65.Max Nickola) , Marc Frank, Johannes Adler, Stephan Schillinger (90. Alexander Peschel)
Tore: 12. 1:0 Lucas Weber, 25. 1:1 Pave Bacelic, 36. 1:2 B.Truong, 38. 1:3 B.Truong, 44. 2:3 Henning Frings, 55. 3:3 Henning Frings, 76. 4:3 Manuel Schwaab

SR: Jürgen Zier (Freiburg)
Zuschauer: 90

Sasbach übernahm von Beginn an die Initiative und versuchte Druck aufzubauen. Mit dem ersten Angriff ging Heimbach in Führung, als Lucas Weber den gegnerischen Torwart in der kurzen Ecke überraschte. Danach fand der SVH besser ins Spiel. Allerdings nutzte er die spürbare Verunsicherung der Gäste nicht, um die Führung auszubauen. Ein unnötiges Foul in Strafraumnähe führte zu einem Freistoß für die Gäste, der souverän und unhaltbar verwandelt wurde. Mit dem Ausgleich bekamen die Kaiserstühler wieder Oberwasser. Sie nutzten eklatante Heimbacher Abstimmungsprobleme in der Abwehr mit einem Doppelschlag zur 3:1-Führung. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte Henning Frings einen Torwart-Fehler zum wichtigen Anschlusstreffer.
Zu Beginn der zweiten Hälfte begann der SVH druckvoll. Nachdem Stephan Schillinger mit einem Kopfball noch an der Querlatte scheiterte, erzielte Henning Frings nach einer gekonnten Einzelleistung das 3:3. Nun war Heimbach am Drücker. Zwei Ecken in Folge brachte den SVH auf die Siegerstraße. Nachdem Stephan Schillinger noch knapp gescheitert war, köpfte Manuel Schwaab eine Ecke von Jo Adler zum 4:3 ein. Die Schlussphase war dann Spannung pur. Heimbach suchte die endgültige Entscheidung, während Sasbach immer wieder gefährliche Angriffe inszenierte. Mit großem Kampfgeist brachte der SVH den knappen Vorsprung über die Zeit und beendete damit die lange Durststrecke von sieben sieglosen Partien.