Sportverein Heimbach e.V. - Spielberichte

 
 
Bande

SV Heimbach – SV Kenzingen 3:3 (2:2)

Remis gegen Kenzingen

Aufstellung: Simon Heidenreich, Samuel Limberger (65. Moritz Fehrenbach), Oguzhan Sümer, Maximilian Fischer, Caius Lenßen, Samuel Wormuth, Andreas Bühler, David Romano, Marc Frank (58. Dennis Gündner), Florian Groß (46. Adam Zymberi), David Hügle

Tore: 1:0 (8., Samuel Wormuth), 1:1 (28.), 1:2 (35.), 2:2 (36., Caius Lenßen), 2:3 (55.), 3:3 (80., Moritz Fehrenbach)

Schon zu Beginn setzten die Gäste den SVH unter Druck, weshalb ein geordneter Spielaufbau zunächst schwierig war. Dennoch fiel das 1:0 bereits in der 8. Minute durch einen Freistoß von Bühler auf Wormuth. Dieser behielt vor dem Tor die Nerven und vollendete mit einem satten Schuss. Kenzingen war zu dieser Zeit ebenfalls und auch mehrfach bei ruhenden Bällen gefährlich. Der Ausgleich erfolgte jedoch aus dem Spiel heraus durch einen Fernschuss. Und kurz darauf gelang ihnen sogar die Führung. Hierbei wurde eine Rettungsaktion eines Heimbach-Spielers versehentlich zur Vorlage für den gegnerischen Stürmer. Heimbach blieb trotzdem ruhig und konnte nur 10 Minuten später, nach einem sehenswerten Angriff über mehrere Stationen, durch Lenßen ausgleichen. Noch kurz vor der Pause war es wieder Lenßen, der auf den SVK-Torwart zulief und dessen flacher Schuss ganz knapp das Tor verfehlte.

Der Anfang der zweiten Hälfte galt den Gästen, als diese bereits in der 55. ihren Führungstreffer erzielten. Der SVH kämpfte wieder um den Ausgleich. Dieser ließ allerdings auf sich warten. Die Zuschauer sahen vorerst mehrere glanzvolle Paraden Heidenreichs, darunter eine Aktion kurz nach dem 2:3. Heimbachs Torhüter lenkte diesen Ball zunächst an die Latte, um danach den Nachschuss zu halten. Erst zehn Minuten vor Spielschluss verschaffte Fehrenbach dem SVH das 3:3. Nachdem Gündner im Strafraum den Ball an einen Gegenspieler verlor, legte dieser unabsichtlich für Fehrenbach auf, welcher gekonnt abschloss.