Sportverein Heimbach e.V. - Aktuell

 
 
12018-2019

Ehre, wem Ehre gebührt

Ehrentag 2018
Be
im bereits zur Traditon gewordenen Ehrentag des SV Heimbach konnte Vorsitzender Bruno Trenkle über 70 Mitglieder im Gemeinschaftsraum der Anton-Götz-Halle begrüßen. Besonders freute er sich über die Anwesenheit von Bezirksvorsitzender Arno Heger sowie Ortsvorsteher Herbert Luckmann mit seiner Ehefrau Christa.
Bevor die einzelnen Mitglieder für Ihre Verdienste für den SV Heimbach geeehrt wurden, begann die Veranstaltung mit Kaffee und Kuchen. Die Kuchentheke wurde auch dieses Jahr wieder hervorragend  von Renate Hügle organisiert. Gleichzeitig sahen die Anwesenden hunderte von Bildern aus vergangenen Zeiten, welche im Veranstaltungsraum mit einem Beamer an die Wand geworfen wurden.
Danach zeichnete der 1.Vorsitzende Bruno Trenkle sowie der 2.Vorsitzende Oliver Kölblin verdiente Mitglieder mit der SV Heimbach Ehrennadel und - Urkunde aus.
Die bronzene Ehrennadel erhielten: Clarissa von Elverfeldt, Elisabeth und Konrad Kopp, Karsten Bickel, Hermann Hügle, Uwe Heidenreich und Moritz Kanzler.
Die silberne Ehennadel erhielten:Fabian Kunkler, Werner Schillinger, Georg Mertian und Patrick Schoner.
Die goldene Ehrennadel für über 25 jährige Mitgliedschaft wurden an: Konrad Rein, Peter Götz, Klaus Schoner und Ralf Schill verliehen.
Aus den Händen von Arno Heger und Werner Kunkler erhielten Ewald Lang und Josef Rombach Ihre Ehrenurkunden und wurden zu neuen Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

Eine besondere Ehrung erhielt Bruno Trenkle aus den Händen von Arno Heger. Er zeichnete den 1. Vorstand des Vereines mit der DFB-Ehrennadel, eine der höchsten Ehrungen des Deutschen Fußballbundes, aus.  Nach Werner Kunker ist Bruno Trenkle das zweite Mitglied des Vereines, der dieser Auszeichnung erhalten hat. Das zwei Mitglieder diese Auszeichnung erhalten, komme ganz selten vor, so der Bezirksvositzende Arno Heger.

Die harmonische Veranstaltung endete mit intensiven Gesprächen über die Vergangenheit. Die Zukunft wurde auch nicht außer Acht gelassen, so dass der nächsten Ehrentag des SV Heimbach bereits für Januar nächsten Jahres ins Auge gefaßt wurde.