Sportverein Heimbach e.V. - Spielberichte

 
 
100 Jahre

SV Heimbach - SV Kenzingen 1:0 (0:0)

Wormuth schießt den SVH zum Sieg 

Aufstellung: Simon Heidenreich, Dennis Gündner, Levin Fleig, Cedric Lenßen, Nick Eßmann, Stephan Schillinger (76. Dardan Sahitaj), Tizian Hügle (70. Sascha Wehrle), Andreas Bühler (75. Tobias Löffler), Stanislav Kunstmann, Alexander Schmidt, Samuel Wormuth (90. Gabriel Limberger)

Tor: 1:0 (75. Samuel Wormuth)

Nach der unnötigen Niederlage beim SC Wyhl 2 hatte der SVH die erste Mannschaft aus Kenzingen zu Gast.
Man wollte mit einem ruhigen Aufbauspiel Sicherheit gewinnen, um dann mit gezielten Pässen in die Spitze für Gefahr zu sorgen. Jene ging anfangs jedoch nur von Standards aus. In der 33. Minute schickte Schillinger Hügle auf die Reise. Sein Schuss verfehlte allerdings knapp das Tor. Die komplette zweite Hälfte spielte Heimbach, geschwächt durch eine gelb-rote Karte noch kurz vor der Pause, zu zehnt weiter, was aber durch großen Einsatz ausgeglichen werden konnte. In der 75. Minute kam Löffler für Bühler und bereits in seiner ersten Aktion setzte er Wormuth mit einem klugen Pass mustergültig in Szene. Dieser schob den Ball am Torwart vorbei und erzielte dann den viel umjubelten Siegtreffer.
Zum Schluss hatte der SVH noch Glück, als ein Pfostentreffer des Gegners in den Armen von Schlussmann Heidenreich landete. Nach einer gefühlten Ewigkeit ertönte der Schlusspfiff, nun war die Freude bei Mannschaft und Fans riesengroß und der Sieg wurde ausgiebig gefeiert.